Der Datenverkehr, der über den Austauschknoten DE-CIX (Deutscher Commercial Internet Exchange) in Frankfurt am Main fließt, hat sich binnen eines Jahres mehr als verdoppelt. Das teilt der Verband der deutschen Internetwirtschaft eco (Electronic Commerce Forum) mit. Der Durchsatz habe nun erstmals die Grenze von 50 GBit/s überschritten. Der Verband führt die Entwicklung auf den verstärkten Ausbau von DSL-Angeboten bei Verbrauchern zurück. Bundesweite und regionale Anschlussnetzbetreiber hätten mit 1,7 Millionen direkt geschalteten DSL-Kunden ihre Anschlusszahlen annähernd verdoppeln können, heißt es weiter in einer eco-Mitteilung.

Der Provider-Verband hatte DE-CIX in diesem Jahr weiter aufgerüstet. In der jüngsten Ausbaustufe der Knoten aus drei Cisco-Switches vom Typ Catalyst 6509 mit Supervisor Engine 720, die bis 720 GBit/s verkraftet. Im Oktober musste einer der Switches wegen einer Softwarepanne heruntergefahren werden, was für einen Teilausfall sorgte.